Hauptnavigation:

Ausblick auf den deutschen Immobilienmarkt 2020

Wie wirkt sich die Corona-Krise auf die Preise für Wohnimmobilien in Deutschland aus? Experten der Deutsche Bank Research betrachten diesen Aspekt und weitere Auswirkungen in ihrer Analyse. Fazit: Die Nachfrage dürfte weiterhin das Angebot übersteigen.

Die Corona-Pandemie wird laut Deutsche Bank Research auch Deutschland 2020 in eine Rezession stürzen – jedoch sehen die Experten gute Chancen für eine rasche Erholung der Bauwirtschaft. Der Haus- und Wohnungspreiszyklus endet gemäß ihrer Einschätzung nicht: Er pausiert nur. Der Lockdown führte wohl nur temporär und vereinzelt zu Preisrückgängen. Bundesweit haben aber die Haus- und Wohnungspreise in den letzten Monaten wie erwartet weiter angezogen.

Als Fazit ändert sich fundamental am deutschen Immobilienmarkt durch Covid-19 wenig: Die Nachfrage bleibt groß, das Angebot wächst weiter schleppend. Möglicherweise steigert die Krise sogar die Suche nach Sicherheit, wie man sie in Wohneigentum finden kann. Die nochmals gelockerte Geldpolitik der EZB sollte die Hypothekenzinsen überdies niedrig halten.

Die Corona-Krise könnte folglich eine leichte Delle im langjährigen Aufwärtstrend der Immobilienpreise hinterlassen – sie dürfte diesen aber nicht nachhaltig unterbrechen. Die ausführliche Analyse können Sie hier nachlesen.

Navigation Fusszeile:
Last Update: 8.7.2020
Copyright © 2020 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main